Bericht von der Hauptversammlung 2016

Am 30. Januar 2016 gegen 15:00 Uhr fand unsere diesjährige ordentliche Hauptversammlung im Gasthaus Sextro in Oythe statt. Nachfolgend ein kleiner Bericht, für alle nicht anwesenden Mitglieder. Das offizielle Protokoll kann beim Schriftführer eingesehen werden.

Der 1. Vorsitzende Mario Meier begrüßte die anwesenden Mitglieder. Anträge zur Tagesordnung gab es nicht. Unter dem Punkt 3 resümierte Meier das vergangene Jahr. Es wurde ein erfolgreicher Flugtag veranstaltet, die Organisation war besser, als im Vorjahr. Das Sommerfest wurde gut besucht und auch der Kohlgang. Investiert wurde zudem in einen festen Zaun, der die Flugzone von den Abstellplätzen trennt. Insgesamt ist das Jahr 2015 erfolgreich verlaufen. Die anschließende Befragung der Kassenprüfer ergab auch keine Beanstandungen, sodass dem Vorstand von den Mitgliedern Entlastung erteilt wurde.

Nächster Punkt war die Wahl eines neuen Vorstandes: Als neuer 1. Vorsitzender wurde Martin Fraas gewählt, als 2. Vorsitzender konnte Mario Meier gewonnen werden. Jan Ripke wird zukünftig Schriftführer und Jürgen Hülskamp Kassenwart sein.

In der allgemeinen Aussprache, dem letzten Punkt der Tagesordnung, wurde viel diskutiert. Im Wesentlichen ging es um bürokratische als auch emotionale Themen, die dem Vorstand als auch den Mitgliedern auf dem Herzen lagen. So wird es demnächst Pflicht, alle Modelle ab einem Fluggewicht von 5 Kilogramm mit „haltbaren“ Adress-Plaketten auszustatten, damit im Falle des Falles der Eigentümer ermittelt werden kann. Die Plaketten müssen feuerfest sein und sind im Modell fest zu installieren. Der Vereinsvorstand hat deshalb beschlossen allen Mitgliedern je drei Plaketten auf Vereinskosten zur Verfügung zu stellen, bei Bedarf können von den Mitgliedern auch mehr geordert werden – sprecht hierfür direkt Mario Meier an. Als nächstes wurde vom Vorstand die Sauberkeit in der Hütte bemängelt, alle Mitglieder werden aufgefordert sich bei Schlechtwetter die Schuhe gründlich vor betreten der Hütte abzutreten. Es steht auch ein „Schuhbesen“ vor der Hütte. Weiter wurde von einem Mitglied eine mangelhafte Information bezüglich getroffener Vereinbarungen angemerkt. Die Vereinbarungen sollten zukünftig schriftlich gefasst und gut sichtbar ausgehängt werden. Dies wird der Vorstand zukünftig berücksichtigen. Insgesamt wurde aber für eine gegenseitige Rücksichtnahme beim Flugbetrieb appelliert. Nicht jede Selbstverständlichkeit bedarf einer bürokratischen schriftlichen Dokumentation.

Die Versammlung wurde gegen 17:30 Uhr beendet, das anschließende gemeinsame Kohlessen sorgte für gute Stimmung im Verein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.