36. Flugtag gut verlaufen

„Petrus muss ein Modellflieger sein oder zumindest diesem Hobby sehr zugeneigt“ meinte Paul Wintermann, der Sprecher des MC Albatros Vechta eV auf dem gestriegen Flugtag. Damit hatte er wohl recht, denn nach dem schlechten Wetter der letzten Woche hatte es fast schon sehr gutes Modellflugwetter. So waren doch noch viele Gastpiloten der Einladung gefolgt um ihr Geschick im Modellbau und Modellflug zu zeigen.

no images were found

Einer der Höhepunkte war zweifelsohne Hermann Vennen mit seinem Modellsegler „Kranich III“ im Maßstab 1:3 mit 6,00 Metern Spannweite (im Bild das hintere Modell). Das Original steht übrigens beim Diepholzer (Segel-) Flughafen. Und auch Gerhard Reinsch vom Modellbau-Unternehmen Toni Clark hatte etwas großes dabei, eine Pitts im Maßstab 1:1,7 und 3,40 Meter Spannweite. Damit man auch mit diesem Modell vorbildgetreuen Kunstflug ausüben kann, wurde ein 210 Kubikcentimeter großer Zweizylinder-Motor eingebaut. Später am Abend wurde dann auch noch ein Heißluftbalon in die Lüfte entlassen. Nein nicht ein Modell, sondern ein richtiger Balon.

Wir wollen hier aber auch nicht die anderen Modellbaupiloten vergessen, die den Flugtag erst so richtig aufleben ließen: habt vielen Dank für euer kommen! Wir hoffen ihr hattet viel Spaß und kommt nächstes Jahr wieder. Denn eines steht fest: das machen wir vom MC Albatros Vechta eV unbedingt nochmal!

Link zum Fotoalbum Flugtag 2012
Zeitungsartikel der Oldenburgische Volkszeitung zum Flugtag 2012

Video: Gerhard Reinsch mit seiner Pitts

Video: Kevin Wittje mit seiner Sbach

Video: Carsten Brinkmann – Fesselfliegen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.